Reservistenkameradschaft Heinrich von Plauen

Hier Pressebericht

Presse Vorbericht

Молот Cтебель XXXIII

 Winterfeldlager 2010

15.- 17. Januar 2010 “Bezelberg” Neustadt Vogtl.

Ein Winterfeldlager wie in der Landesgruppe kaum eines zu finden ist...

das 5. Winterfeldlager der RK Heinrich von Plauen.

Von 15.-17. Januar 2010 trafen sich die Kameraden nebst geladenen Gästen auf dem Gelände des ehem. FuTT 313 in Neustadt/Vogtl. auf dem Bezelberg.

Nun hat es mal richtig mit Schnee geklappt. Bei  minus 5°C , eine ca. 30cm geschlossene Schneedecke und bis zu 100cm hohe Verwehungen sollten die 2. Veranstaltung auf dem Bezelberg  zum vollen Erfolg werden lassen.

5 Kameraden meldeten sich bereits am Freitag gegen 1600 am Objekt, um von der Dachdeckerfirma Gruchot aus Weischlitz geliefertes Feuerholz in Empfang zu nehmen, Schilder aufzustellen, das Feldlager einzurichten und Wege frei zu räumen sowie Platz fürs Lagerfeuer zu schaffen.

Bei leichtem Schneefall gruben sich 2 Kameraden nahe dem Lagerplatz in die ca.1,5m hohe Schneewehe eine Schneehöhle in der vom Samstag zum Sonntag ein Kamerad nächtigen sollte.

Im Anschluss wärmte man sich am Lagerfeuer um gegen 2330 das Nachtlager aufzusuchen.

-----------------------------------------------------

Samstag, 16. Januar 2010

0730 wecken ... Lagerfeuer wieder entzünden und Kaffee kochen. Während des Frühstücks trafen auch die restlichen Kameraden ein.

Die Skiausrüstung wurde vorbereitet und die Rucksäcke mit dem nötigen Proviant für die Skipatrouille gepackt.

1000 starteten 9 Kameraden Richtung Neustadt, Wendelstein, Grünbach

Das Bezelbergelände am Osttor verlassend musste nach ca. 1km die Ortschaft Neustadt gequert werden um dann querfeldein zum Wendelstein ( 732m ü. NN ) zu marschieren.

Den Bezelberg am Horizont zurücklassend  zog man an einem Waldweg unter um den eigenen Standort festzustellen und die weitere Marschroute festzulegen.

Nach ca. 1,5h und 3,5km Marsch ward das erste Zwischenziel erreicht.    ( Wendelstein 732m ü. NN )

Nach einer kurzen Rast nahm die Patrouille den Abstieg zur Ortslage Grünbach ... und bewegte sich den Ort rechts umfassend zum Gasthaus Bayrischer Hof wo man gegen 1300 eintraf.

Hier stärkten wir uns bei Kaffee, Tee und Speckfettbrot.

Gegen 1330 wurde der Rückweg angetreten.

Nach etwa 10 km trafen wir geschlossen um 1530 am Feldlagerplatz wieder ein.

Am Ziel warteten schon aus Chemnitz angereiste Kameraden, die Presse und der Platzwart Thomas Frühauf.

1615 wurde durch einen unserer Kameraden das Essen vom Vogtlandgarten aus Plauen angeliefert ... deftiges Kesselgoulasch.

So ließ man sich bei herrlichem Winterwetter am Lagerfeuer nieder, stärkte sich und wertete den Marsch aus.

Der in den Abendstunden stark auffrischende Wind ließ einen die –3°C wie –20°C anfühlen so das man den Abend gemütlich beisammen im windgeschützten  Bunker ausklingen ließ ehe man in den noch kalten Schlafsack verschwand.

-------------------------------------

Sonntag 17.Januar 2010

0730 wecken ... im Anschluss wurde noch gefrühstückt ehe man mit den Abbauarbeiten begann und gegen 0930 das Feldlager verließ.

Wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr ... 2011 Winterfeldlager auf dem Bezelberg

Vielen Dank nochmal den uns unterstützenden Firmen

Dachdeckerfirma Gruchot aus Weischlitz

Vogtlandgarten Plauen

Thomas Frühauf Freizeitanlage am Bezelberg