Reservistenkameradschaft Heinrich von Plauen

Herbstfeldlager Herbststurm 2011

Text: Emberger RK Frankenberg

Keiner der Teilnehmer wusste, welche Szenarien sie erwarten würden, als am ersten

Novemberwochenende Mitglieder der Reservistenkameradschaft Heinrich von Plauen

und der RK Frankenberg im Erzgebirge zum traditionellen Herbstbiwak

zusammentrafen. Die über drei Tage tätige Aktion zur Förderung militärischer

Fähigkeiten wurde auch in diesem Jahr wieder ihrem Ruf gerecht und bot

Gelegenheit, nur selten angebotene Ausbildungsinhalte zu erfahren. Freitagabend

verlegten mehrere Kleingruppen mit Marschgepäck mittels Wegeskizze auf

gepachtetem Gelände Richtung Nachtlager. Unterbrochen wurden sie durch Rebellen

des fiktionalen nahe gelegenen Ortes, auf die reagiert und umgangen werden musste

bis ein befestigter Unterstand, der Platz für die gesamte Gruppe bot, erreicht und

besetzt wurde. Rundum wurden elektronische Signalgeber angebracht, um ein

eventuelles Herannahen feindlicher Kräfte rechtzeitig zu bemerken. Am darauf

folgenden Tag musste durch zwei Teilgruppen die Position drei abgestürzter

englischer Piloten gefunden werden, die unter erneutem Angriff von

Rebelleneinheiten aus der Gefechtslinie geborgen und erstversorgt wurden. Die

hierfür extern agierenden Roleplayer leisteten dabei authentischen Einsatz bis hin zu

detaillierter englischer Ausrüstung und Uniform. Nach dem Abtransport ins Lager

erhielt die Gruppe ber Funk den Auftrag, ein feindlich stationiertes Kampfmittel zu

lokalisieren und deaktivieren. Die sich von zwei Seiten auf die potentielle

Lageposition annähernden Reservisten berraschten die Rebellen und nach

taktischem Vorgehen konnten originalgetreue Kampfmittelmodelle sichergestellt

werden. Als sich am Abend dichter Nebel ber die Umgebung samt Lager legte,

wurde diese Kulisse für eine ABC-Schutzübung genutzt. Die Konfrontation mit

unerwarteten Situationen und der sachgemäße Umgang dessen ist ein wichtiger

Bestandteil vieler eigens organisierter Vereinsveranstaltungen der beiden

kooperierenden Kameradschaften. Nicht nur gemessen an Personenzahl und

Vorbereitungsaufwand war dies eine erfahrungs- und erfolgreiche Aktion, die auch im

nächsten Herbst wieder mit neuem Szenario und intrinsischem Interesse

durchgeführt   wird   

[letzte Events] [Archiv] [Herbststurm 11] [NJS 2012] [MF11] [Weifei + Julfest11] [Terminkalender] [Wir über uns] [Der Vorstand] [Links] [Impressum]