Reservistenkameradschaft Heinrich von Plauen

Fruehaufs Offensive 2009

2. Treffen militärhistorischer Fahrzeuge

30.04. - 03.05. 2009

(nh) 3 Tage Anfang Mai, die unserer Kameradschaft die Anerkennung von weit über 1000 Besuchern, vor allem aus dem Vogtland aber auch aus dem Rest Sachsens, aus Thüringen, Bayern, ja sogar Berlin, für unsere freiwillige Reservistenarbeit und unser Engagement für die stattfindende Veranstaltung einbrachten....

Bereits am 30.04. Nachmittags rückte ein Vorkommando von uns auf der Freizeitanlage am Bezelberg in Neustadt ein, um das Feldlager für die kommenden Tage zu errichten.

Am 1. Mai war Eröffnung des dreitägigen militärhistorischen Kfz-Treffens, an dessen Ausrichtung wir uns mit einigen Stationen maßgeblich beteiligten.

Angepasst an das Motto der Veranstaltung (Militärhistorie), war unsere Präsentation in drei Abschnitte untergliedert. Rund um einen Hügel, unter dem sich ein Mannschaftsbunker der ehemaligen Nationalen Volksarmee befindet, wurden durch uns 3 geschichtliche Epochen dargestellt.

  • Eine Geschützstellung Ende 1944, die durch leere Munitionskisten und bunt zusammengewürfelte Ausrüstung und Bekleidung, die Aussichts- und Perspektivenlosigkeit der deutschen Soldaten vor dem nahenden Zusammenbruch des Nazi- Regimes am Ende des 2.WK zeigte. Besonders umlagert war hier unsere ausgestellte 7,5cm Panzerabwehrkanone 40/L46, ein Modell im Maßstab 1:1. Eine Schautafel informierte über technische Daten des Originals und zeigte hist. Fotos.
  • Der 2. Abschnitt stellte die Zeit der Nationalen Volksarmee auf ostdeutschem Boden dar. Hier präsentierten wir uns mit einem in Eigenleistung originalgetreu hergerichteten Mannschaftsbunker mit Betten, Bestuhlung und der ABC- Filteranlage. Persönliche Gegenstände, wie sie die Soldaten damals besaßen, rundeten das Bild ab uns schufen den Eindruck, die Vergangenheit sei lebendig.
  • Zum Abschnitt „NVA“ gehörte außerdem eine von uns ausgebaute und betriebene Panzerüberrollbahn. Ca. 30 – 40 Besucher riskierten hier den Blick auf die Panzerwanne von unten, während die „Stahlungetüme“ dröhnend über sie hinweg donnerten.
  • Abschnitt 3 zeigte mit einem kleinen Feldlager und unserem Top-Infostand das   Heute. Neben ausgestellten Uniformen der  Bundeswehr und Ausrüstungsgegenständen, wurden an großen Schautafeln Fahrzeuge und Großgerät unseres Heeres gezeigt. An der Infowand konnten sich die zahlreichen Besucher über unsere Aktionen und die Arbeit des Verbandes informieren. Das ausgelegte Infomaterial wurde gern angenommen und teilweise bildeten sich Trauben von Menschen um unsere Tische. Hier gab es auch die Möglichkeit, die komplette Ausrüstung eines Infanteristen der Bw inklusive Splitterschutzweste anzulegen. Dies wurde erstaunlicherweise besonders von Frauen in Anspruch genommen, deren Augen allerdings mit jedem Ausrüstungsteil auch immer größer wurden.
  • Der vielfach gestellte Frage, warum wir als Reservisten nicht in Uniform der Bw auftreten, konnte leider wieder nur  mit Bedauern und der Antwort entgegen getreten werden, dass Infostände auf Veranstaltungen dieser Art anscheinend nicht förderungswürdig sind (??) und die Trageerlaubnis verwährt wurde.
  • Auf der Veranstaltung unter der Leitung des Gastgebers Th. Frühauf, einem begeisterten Militärtechniksammlers, konnten Interessierte Mitfahrgelegenheiten in Panzern und wie VT55a Bergepanzer, MTLB Führungspanzer und Zugmittel, BMP1, T34 Schlepper und Lkw´s wie Kraz66, Ural, Sil, G5, usw. nutzen und Technikvorführungen, wie die Bergung eines Pz beobachten.
  • Eine große Ausfahrt aller Radfahrzeuge durch die angrenzenden vogtländischen Gemeinden fand statt, ebenso wie eine nachempfundene Maiparade, bei der Details zu allen Fzg. erklärt wurden. Die Übermittlung von Grüßen und Übergabe eines Straußes Nelken  durch eine Abordnung von Jungpionieren setzten am Ende das Tüpfelchen auf´s I. Die Veranstalter wurden dafür mit Lob und großem Applaus belohnt.
  • Großes Lob und Anerkennung auch von uns als Teilnehmer an das Veranstalterteam für die großartige OrgLeistung dieser Veranstaltung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch!
  • Nun gilt es die Anstrengungen für die nächste Veranstaltung dieser Art im August (Manöver Früh-Auf) zu erhöhen um die vergangenen Tage zu toppen...

Zeltaufbau, Lagereinrichtung

Ankunft schwerer Technik

Mannschaftszelt, Infostand

Pakstellung mit Beiwagenkrad

MTLB und VT55a

Panzerüberrollbahn

reges Treiben am Infostand

....

vor unserer Pakstellung 1

vor unserer Pakstellung 2

Jungpioniere

Panzerbergung

BMP 1

 Pak 40

MTLB

VT55a

G5 , W50 , L60

Ferret

Ural & Sil

Kras 66

UAZ in schwerem Gelände

T34 Bergefahrzeug

[Start] [Archiv] [Sonstiges] [DVAG] [DLZM 2004] [Sachsencup 04] [Herbststurm 04] [Winteroffensive 05] [Heinrichs Schild 05] [Luftwaffenaus 05] [Eichenlaub 05] [Herbststurm 05] [Winteroffensive 06] [Heinrichs Schild 06] [Rügendamm06] [Herbststurm06] [Winteroffensive 07] [Heinrichs Schild 07] [LRT / Elbebiber07] [Rügendamm07] [Eichenlaub 07] [SU Pegasus 07] [Herbststurm 07] [Sylvester 07] [Winteroffensive08] [Heinrichs Schild 08] [Rügendamm 08] [Sommerfest TC Nemo] [Eichenlaub 08] [Crusader 08] [Heinrichs Schild 09] [FrühOff 09] [Hammerstiel 33 09] [Neujahrsschießen09] [Heinrichs Schild 10] [Rügendamm 10] [Manöver Frühauf 10] [Hilfeeinsatz Schnee 10] [Initiative Umwelt 2010] [Volkstrauertag 2010] [Herbststurm 2010] [Rügendamm 11] [Frühaufs Offensive 11] [Heinrichs Schild11] [Schneefuchs 2011]